Internationale Küche

Tamarinden-Hähnchen - Karibische Versuchung. essen und trinken - Verlag Naumann u. Göbel

Tropische Würze Tamarindenmark gibt es in Asialäden zu kaufen. Mit dem Mark kann man auch Reis- und Fischgerichte würzen. Das Mark ist lange haltbar, das angebrochene Glas jedoch in den Kühlschrank stellen.

Wer einmal einen tropischen Markt besucht hat, kennt die Tamarinde als unscheinbare Frucht, die, wie eine graubraune krumme Erbsenschote aussieht. Das süß-säuerliche Fruchtmark gibt dem Geflügelgericht den feinen Geschmack.

Ingwer schälen und hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken. 1 El Öl mit Ingwer und Chili mischen, über die Poulardenstücke geben und gut mischen.

Zwiebeln pellen und fein würfeln. Knoblauch pellen und hacken. Die Tomaten in der Dose etwas zerdrücken.

Das restliche Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin 1 Minute ohne Farbe andünsten. Hähnchenteile dazugeben und 1 weitere Minute anschwitzen, dann die Tomaten und die Hühnerbrühe dazugeben. Tamarindenmark, Lorbeer und Piment zugeben, kurz durchrühren und zugedeckt etwa 35 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren, dabei mindestens zweimal wenden.

Inzwischen die Maiskolben in 3 cm dicke Scheiben schneiden und in kochendem, leicht gezuckertem Wasser 15-20 Minuten bei milder Hitze garen.

Das Geflügel aus dem Topf nehmen und warm stellen. Die Sauce ohne Deckel bei mittlerer Hitze 5 Minuten einkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Geflügel und die abgetropften Maiskolben in die Sauce geben und noch einmal aufkochen.

In einer Schüssel anrichten und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Tamarinden-Hähnchen

Für 4 Portionen:

50 g frische Ingwerwurzel, 1 grüne Chilischote
3 El Öl,
1 Poularde (l,5 kg, in 8 Stücke geschnitten)
100 g Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
1 Dose Tomaten (450 g EW)
400 ml Hühnerbrühe oder -fond
2 El Tamarindenmark (50 g, Asialaden)
2 Lorbeerblätter, 6 Pimentkörner
2 Maiskolben (enthülst und entfädelt)
2-3 El Zucker, Salz, weißer Pfeffer
1 Bund Schnittlauch in Röllchen

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Pro Portion: 608 kcal (2543 kJ)

Karibische Versuchung. essen und trinken - Verlag Naumann u. Göbel

Die Karibische Küche ist exotisch und phantasievoll. Man kann diese Gerichte gut selbst zubereiten, manchmal muss man ein wenig nach den richtigen Geschäften für die vielen Zutaten suchen, man kann aber auch herkömmliches feurig und exotisch kochen. Die Rezepte sind gut und einfach.

Weitere
Stevia kaufen

Bücher International

Bücher Kochmethoden

Bücher Zutaten

Kochrezepte

Tipps & Tricks

Einkaufen

Küchenorakel

Links, Impressum

Zum Anfang

Weitere
 

Europa

  >  
 

Asien Japan, Thai, Indien

  >  
 

Amerika

 

Afrika

 

Australien & der Rest

 

Deutschland

 

Österreich, Schweiz

 

Mediteran

 

Slawische Küche

 

China

 

Suppen/Eintöpfe

 

Aufläufe/Gratins

 

Zubereitungsmethoden

 

Diät kochen

  >  
 

Vegetarisch/Vegan

 

Backen/Deserts

 

Einmachen

 

Diabetes, Cholesterin

 

Fleisch/Fisch

 

Kartoffeln/Nudeln/Reis

 

Eier/Mehl/Milch/Käse

 

Gemüse

 

Getränke

 

Rezepte

  >  
 

Suppen/Aufläufe

 

Deutsche Küche

 

Internationale Küche

 

Spezielle Gartechniken

 

Speziell, Sonnstig

 

Gemüse

 

Vegetarisch, Vollwert

 

Diät

 

Backen

 

Salate

 

Stevia

 

Kalorientabelle

 

Ernährung

 

Abnehmen, Diät

 

Stevia

  >  
 

Grüner Tee

  >  
 

Kochtipps

 

Afrodisiaka

 

Stevia Kaufen

 

Stevia Bücher

 

Grünen Tee Kaufen

 

Bücher grüner Tee

 

Einkaufstipps

  >  
 

Auto, Bau, Hobby

 

Apotheke, Drogerie, Tiere

 

Bekleidung, Schmuck

 

Bücher

 

Esoterik

 

Essen und Trinken

 

Freizeit, Sport

 

Reisen

 

Kommunikation

 

Technik

 

Vesandhäuser

 

Verschiedenes

 

Wohnen

 

Was koche ich heute?

 

Was backe ich heute?

 

Impressum

  >  
 

Links

 

Zum Anfang